genial II

jetzt wieder etwas zum thema: die bar ilan universität hat ihr respona-projekt online gestellt.

The Online Responsa Project The Wisdom of the Ages – The Technology of the 21st Century

The Global Jewish Database (the Responsa Project) contains the world’s largest electronic collection of Jewish texts in Hebrew ever recorded, which embody thousands of years of Jewish learning. The database includes numerous works from the Responsa Literature – rabbinic case-law rulings which represent the historical-sociological milieu of real-life situations. In addition, the database includes the Bible, the Talmud and their principal commentaries; works about Jewish law and customs; major the codes of Jewish law, such as Maimonides‘ Mishneh Torah and the Shulchan Aruch with its principal commentaries; midrashim, Zohar, etc… This internet version of the Responsa Project includes a variety of tools and capabilities in its various features of search, navigation of texts, and hypertext links between books in different databases.

 wer des hebräischen und aramäischen mächtig ist, sollte einen klick rein machen:

http://www.responsa.co.il/

ob, bzw. wie lange es kostenlos bleibt, dazu schreibt „the orthodox anarchist“  etwas in seinem blog.

Ein Gedanke zu „genial II

  • 3. Januar 2007 um 14:59
    Permalink

    Tatsächlich! Idealerweise wären religiöse Quelltexte – und ich rede nicht von kostenintensiven Übersetzungen und Bearbeitungen, wie sie beispielsweise ArtScroll herstellt – kostenlos bzw. Gemeingut. Lediglich für die angewandte Technologie sollte man zahlen. Doch die ist schon lange nichts neues mehr, wie the orthodox anarchist schreibt. Teile der Mischnah und des Talmuds sind ohnehin schon frei im Netz zu betrachten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.