Gilad Shalit – Geburtstag in Gefangenschaft

(c) iraelische botschaftes ist zeit mal wieder an die surch die hisbolla verschleppten soldaten zu erinnern. gilad shalit zum beispiel feiert heute seinen 21 geburtstag. ich hoffe, er ist gesund genug und hat noch das bewusstsein, sich überhaupt selbst an dieses ereignis zu erinnern. mein wunsch und meine gebete beinhalten, dass Eldad Regev, Ehud Goldwasser und er und möglichst schnell eine weitere „geburt“ erlebt, nämlich die ihrer freilassung und rückkehr zu ihren familien.

auf der botschaftsseite von israel war folgender text aus der JP zu seinem geburtstag veröffentlicht:

The Jerusalem Post, 28.08.07

Gilad Shalit – zweiter Geburtstag in Gefangenschaft

Heute ist der 21. Geburtstag des israelischen Soldaten Gilad Shalit, der am 25. Juni letzten Jahres von palästinensischen Terroristen unter Federführung der Hamas nahe dem Sicherheitszaun entführt und in den Gaza-Streifen verschleppt wurde. Es ist dies bereits der zweite Geburtstag, den Shalit in Gefangenschaft erleben muss.

Familienangehörige und Freunde des Entführten begehen seinen Geburtstag heute mit einer Großkundgebung auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv, um sein Schicksal in Erinnerung zu rufen. Sein Vater ist im Vorfeld mit seinem Versuch gescheitert, einen Geburtstagsbrief an seinen Sohn über palästinensische und israelische Vermittler in einer Zeitung der Hamas platzieren zu lassen.

Ein Lebenszeichen von Shalit in Form einer Tonbandaufzeichnung war zuletzt am Jahrestag seiner Entführung von Seiten der Hamas veröffentlicht worden. Während Gilad dort von seinem schlechten Gesundheitszustand berichtete, hat der Leiter des politischen Büros der Hamas in Damaskus, Khaled Mashal, am vergangenen Freitag gegenüber CNN mitgeteilt, dass er bei guter Gesundheit sei und auf „humanitäre Weise“ behandelt werde. Gestern hat ein Vertrauensmann von Ismail Haniyeh, dem Hamas-Führer in Gaza, in einem Interview mit dem israelischen Rundfunk eine Videoaufzeichnung von Shalit als „Geste des guten Willens“ für den Fall in Aussicht gestellt, dass Israel palästinensische Gefangene befreie. Eine genauere Forderung gab er jedoch nicht kund.

den originalartikel findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.