Eurovision 2010 – „Milim“

Wer meinen Blog kennt, weiß, dass ich um diese Zeit herum den Beitrag Israels für den Eurovision Songcontest vorstelle. So natürlich auch in diesem Jahr.

Harel Skaat wird das Lied „Milim“ in Oslo zum Besten geben.

Der Text (Übersetzung folgt unten) stammt von Noam Horev, die Musik von Tomer Hadadi.

Mehr zum Songcontest findet Ihr auf der sehr guten Website des NDR: EUROVISION.DE

Mehr zu Harel Skaat (in Israel durch die Casting Show Nolad Kochav bekannt geworden) HIER

Noa hat in ihrem Blog auch kurz dazu berichtet: HIER

Hier der Beitrag von der israelischen Variante von „Unser Star für Oslo“ 🙂

Hier der Text in meiner Überetzung (Milim – Noam Horev in Deutsch):

Die Traurigkeit ist zurück an diesen Ort
Die Angst ist wieder aufgestiegen
Das Ende zeichnet sich ab
In meinem Fenster

Gebrochenes Glas
Und wieder Schweigen
Entkräftet und verlassen
In meiner Vorstellung

Das Licht verfällt dem Schlaf
Tränen von Blut
Brennen in meiner Kehle

Knauf der geschundenen Seele
Wird locker sein
Wenn ich für dich singe
Jenes letztes Lied

Geblieben sind mir nur Worte von dir
Zuflucht zwischen den Schatten
Bücher sind angeordnet
Und zwischen den Zimmern
Hast du mir nur Worte hinterlassen
Ein Bouquet von Schlössern
G‘tt,
Geblieben sind mir nur Worte von Dir

Wände schweigen jetzt
Und was hast du ergriffen, als du geflohen bist,
Ja, was hast du ergriffen
In diesem Krieg, den du vielleicht gewonnen hast
Und was bleibt mir, wenn du gegangen bist?

Geblieben sind mir nur Worte von Dir…

Selbst das Eis ist kalt
Wenn ich in Erinnerung bringe
Wie du heute ihm gegenüber
Leuchtend in seinem Schatten
Wegen ihm zerbrichst
Jene Worte, die mir geblieben sind von dir
Welche du jetzt zu ihm sagst

Geblieben sind mir nur Worte …

שוב העצב כאן
שוב הפחד קם
והסוף נרקם
בחלוני

זגוגית סדוקה
ושוב שתיקה
מותשת וזרוקה
בדמיוני

האור נרדם
דמעות של דם
שורפות לי בגרון

ידית שרוטה
תקרה שמוטה
כשאני שר לך
את השיר האחרון

השארת לי רק מילים
מקלט בין הצללים
ספרים מסודרים
ובין החדרים
השארת לי רק מילים
זר של מנעולים
אלוהים,
השארת לי רק מילים

קירות שותקים עכשיו
ומה לקחת כשברחת
כן, מה לקחת
במלחמה הזאת אולי ניצחת
ומה נשאר לי כשהלכת?

השארת לי רק מילים…

וגם לקרח קר
כשאני נזכר
איך את היום מולו
מוארת בצילו
נשברת בשבילו
את המילים שהשארת לי
את עכשיו אומרת לו

השארת לי רק מילים..

9 Gedanken zu „Eurovision 2010 – „Milim“

  • Pingback: Live-Ticker: ESC Semi-Finale 1 « סימנייה

  • 25. Mai 2010 um 23:24
    Permalink

    Irgendwie verstehe ich leider nich ganz den Sinn des Textes insgesamt, ich würde es aber sehr gern. Es ist natürlich Interpretationssache aber was ist der Hauptgedanke des Liedes? Es geht um Leiden, vermutlich um das Leiden, was Judischer Volk ertragen musste. Aber im Lied bezieht sich der Sänger konkret an eine Person – um wen geht es? Und was möchte Harel Skaat mitteilen.

  • 27. Mai 2010 um 17:52
    Permalink

    Das Lied ist unpolitisch! Dankenswerterweise!

    Wie auch schon 2008 mit Boaz Mauda hat Israel mit Harel Skaat auch dieses Jahr wieder einen echten Favoriten im Rennen! 🙂

  • 28. Mai 2010 um 07:18
    Permalink

    Sympathischer Typ, und der Song wird in den Wettbüros hoch gehandelt. Da ist ein Platz in den Top 5 drin. Ich selbst finde ja, es fehlt irgendwie ein eingängiger Refrain, so wie ihn Dana International’s #1 Hit von 1998 hatte, aber das ist wohl Geschmackssache.

  • 30. Mai 2010 um 09:30
    Permalink

    Ich liebe diese Lied, jetzt wo ich den Text kenne noch mehr!

  • 30. Mai 2010 um 11:13
    Permalink

    ich finde auch, dass es ein wunderbares lied ist, aber leider hat harel es nicht geschafft, es ordentlich rüber zubringen. das halbfinale war grauenhaft und im finale wirkte er so verbissen, dass ich angst hatte, er bekommt gleich einen herzinfarkt. echt schade. es hätte mehr drin sein können.

  • 31. Mai 2010 um 08:41
    Permalink

    Also für mich ist das Lied ganz klar n Abklatsch aus Romeo&Julia Musical!!! Das Original heißt auf Französich J’ai peur. Für mich Betrug!

  • 22. Juni 2010 um 11:02
    Permalink

    Dieses Lied ist soooo schöööön… ich höre es immer wieder, obwohl ich kein Wort verstehe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.