Zwischenfall auf Flug „US Airways Express 3079“ nach Kentucky

Am 21. Januar ist es im amerikanischen Luftraum zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Ein 17-jähriger Passagier ist doch tatsächlich auf die Idee gekommen, T’fillin (die Gebetsriemen) anzulegen. Nachdem  die halbe US Nation eh schon in Alarmzustand wegen des fast gelungenen Unterhosenbombers war, wertete die Besatzung des Fliegers die Lederriemen mit den kleinen Boxen als Zubehör für einen Selbstmord-Attentäter und legte eine Zwischenlandung in Philadelphia ein. Der junge Beter wurde nach der Ladung durch die Behörden verhört und durfte anschließend weiterfliegen.

Hier eine kleine Auswahl der Berichterstattungen in den USA: HIER und NY-Times

Heute hat mir eine Freundin aus den USA einen Flyer geschickt, mit dem El Al nun mit viel Humor auf den Zwischenfall reagiert. 😉 Kol ha Kovod (Alle Ehre).

Thanks Arlene 🙂

(US Airways Express Flight 3079)

Ein Gedanke zu „Zwischenfall auf Flug „US Airways Express 3079“ nach Kentucky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.