Vor dem Holocaust

Fotos zum jüdischen Alltagsleben Hessen

Gestern Abend fand ich in meiner Email-Post einen Hinweis auf ein neues Web-Portal. Im Wesentlichen handelt es sich um eine kommentierte Fotosammlung. Kern der virtuellen Ausstellung sind Fotos aus dem Alltagsleben von hessischen Juden vor der Shoah, ergänzt mit Fotos aus der Verfolgungszeit und aus den Jahren danach. Vorrangiges Ziel der Website, die vom Fritz Bauer Institut (in Kooperation mit dem Pädagogische Zentrum Frankfurt und dem Jüdischen Museum in Frankfurt/M.) betrieben wird, ist die Bereitstellung von Dokumentationsmaterial für den Schulunterricht. Lehrer und Schüler sollen Bildmaterialien an die Hand bekommen, mit dem sie jüdisches Leben in Hessen vor der Shoah besser visuell erfassen können.

Als Hesse habe ich natürlich geschaut, was aus meinem Heimatort zu finden ist. Leider ist es noch sehr wenig, aber es ist ein Anfang. Man merkt, dass die Dokumentation jüdischen Lebens von rund 400 Gemeinden bisher nur teilweise erfolgen konnte. Und ich hoffe, dass durch die Website neue, weitere Fotos hinzugefügt werden können. Wie es geht, an wen man sich wenden muss, und weitere Informationen findet Ihr auf der Website:

www.vor-dem-holocaust.de
www.vor-dem-holocaust.de

Hier ein Auszug aus der Email:

Das neue Web-Portal »Vor dem Holocaust« – Fotos zum jüdischen Alltagsleben Hessen (www.vor-dem-holocaust.de) ist das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit. Es bietet Fotos zu vielfältigen Aspekten jüdischen Alltagslebens in hessischen Städten und Dörfern und erschließt sie biografisch und historisch. Die Fotos sind ein einzigartiger Fundus zur Erinnerung an eine komplexe kulturelle Lebenswelt in Hessen, die durch die nationalsozialistische Verfolgung zerstört und ausgelöscht wurde. Kein anderes Medium kann das alltägliche Zusammenleben von Juden und Nichtjuden vor der Zeit des Nationalsozialismus so anschaulich vermitteln wie diese zumeist von Laien aufgenommenen Fotografien.

Das Portal zeigt auch Fotos zur nationalsozialistischen Verfolgung und insbesondere zu den Reaktionen jüdischer Menschen in Hessen auf die nationalsozialistische Bedrohung. Schülerinnen und Schülern sind auf dieser Website unterschiedliche Möglichkeiten geboten, sich individuell anzunähern an Themenfelder wie Familie, Schule, Arbeit, religiöses Leben, NS-Verfolgung und Reaktionen auf die NS-Verfolgung.
Die Website mit ihren verschiedenen Zugängen wird in der Fortbildung vorgestellt. Möglichkeiten zur pädagogischen Nutzung werden aufgezeigt und diskutiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.