Parashat Va’etchanan

Dieses Mal nur eine kleine Zusammenfassung und ein paar Fragen am Ende. Vielleicht hat ja der eine, oder die andere von Euch mal Lust, die Fragen im Kommentar zu beantworten.

Parashat Va’etchanan (Dtn 3.23-7.11) – Haftara: Isaiah 40:1 – 40:26
Dieser Schabbat wird nicht nach der Parashat, sondern nach der Haftara „Nachamu“ benannt. Es ist der erste Schabbat (von sieben) des Trostes zwischen Tischa B’Av und Rosch HaSchana.

Das 5. Buch der Tora besteht eigentlich aus 4 langen Reden von Mosche an die Israeliten und ganz am Ende noch aus der Beschreibung von Mosches Tod. Der Wochenabschnitt Va’etchanan gehört zu der zweiten Rede und ist sehr bedeutend, da in ihm sowohl der Dekalog (die 10 Gebote) wiederholt wird (Dtn. 5.6-18), als auch das Schma Israel (6.4-9 – eignet sich gut für die Tora Lesung) enthält.

Der Wochenabschnitt beginnt mit einem Bericht von Mosche, in dem er erzählt, dass er einst Gott darum anflehte (chanan bedeutet „flehen“, Va’etchanan bedeutet „Und ich habe angefleht“), doch in das Heilige Land einziehen zu dürfen. Gott verwehrte ihm aber diesen Wunsch und erlaubte ihm nur, das gelobte Land von der Spitze eines Berges sehen zu dürfen.

Nach dieser Einleitung folgt dann eine Miniaturversion des sogenannten „Bundesbuches“, einer Beschreibung des besonderen Bundes zwischen Gott und den Kindern Israels. Dazu gehört eine Einleitung, die Gesetze, die dem Bund einen Handlungsrahmen verleihen, und zum Abschluss eine Art Begründung für diesen Bund („damit es Euch gut geht“).

Ganz am Ende des Wochenabschnittes folgt noch eine Mahnung vor dem Götzendienst, also einer Art Gegenbund.

Fragen zum Wochenabschnitt:
Schma Israel, was bedeutet es für Euch? Was bedeutet es, einen (!) Gott zu haben?
Ve’ahavta Adonai – Du sollst Gott lieben: Kann man Gott lieben? Kann man Gott auch hassen?
Die 10 Gebote – wozu brauchen wir überhaupt Gebote?
Schabbat – an Schabbat sollen nicht nur wir Juden einen Ruhetag haben, sondern auch alle, die mit uns zusammenleben – echt sozial, oder? Was bedeutet es einen Ruhetag zu haben? Wie kann man dem Schabbat eine modernes Antlitz geben?

Schabbat Schalom Euch allen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.