sozusagen

das seminar in wien ist wirklich sehr interessant und hilfreich. wie geschrieben, werden wir im umgang mit medien unterschiedlichster art trainiert. mit dem schwerpunkt auf interview-techniken. unglaublich, auf was man und frau alles achten sollte, wenn er oder sie vor einer kamera steht. die kleidung ist noch das kleinste detail. schwierig wird es bei der wortwahl. mein lieblings-(un)-wort “sozusagen”, mit dem ich gerne sätze auffülle, ist ein absolutes tabu. jeder, der mich erwischt, wenn ich das wort in meine sätze einbaue, darf mich freundlich darauf hinweisen.

heute ist das internet mit seinen vielen möglichkeiten und tücken dran. mal schauen, welche ideen ich für meine blog übernehmen kann. derzeit denke ich z.B. an TWITTER und co. was würdet ihr den gerne in meinem blog zukünftig sehen.

(bilder folgen in der nächsten pause)

jung und jüdisch

berlin hat eine neue website.

der berliner ableger von j u j ist recht aktiv und bietet ein tolles programm, vom lehrhaus bis zum opernbesuch für jüdische studentinnen und studenten in berlin und umgebung an. jetzt haben sie (endlich) eine würdige internetpräsenz geschaffen. hoffentlich entdecken noch mehr junge erwachsene dieses tolle angebot. (glückwunsch auch zum gelungenen logo :))

http://www.berlin-jungundjuedisch.de
http://www.berlin-jungundjuedisch.de

meine bewunderung

möchte ich der netzklempnerin aussprechen. unerschrocken begibt sie sich mit ihrem tool, ihrem blog, beständig auf die suche nach braunem unrat in den (un)tiefen des internets. auf ihren seiten hat sie schon manche unappetitlichkeit aus den bereichen “hass, antisemitismus, fremdenfeindlichkeit und nazi-propaganda” zu tage gefördert und ich befürchte, dass ihe arbeit noch lange fortgesetzt werden muss.

ein grund, ihr an dieser stelle mal danke für ihr engagement auszusprechen. 🙂

http://netzklempnerin.wordpress.com
http://netzklempnerin.wordpress.com
Martin Schubert
Martin Schubert

neu in meiner blogroll ist auch der blogs vonmartin schubert, einem studenten aus berlin, der seine zelte nun in stockholm an der paideia (Paideia – The European Institute for Jewish Studies in Sweden) aufgeschlagen hat. seine (ersten) schritte in schweden können wir nun direkt per blog mitverfolgen:
http://martinschubert.over-blog.de

Sedar
Sedar

empfohlen hatte ich schon mal in einem artikel den blog von sedar. diesmal möchte ich das aber gerne noch einmal offiziell wiederholen. er bringt euch die welt des islams ein gutes stück näher.

http://serdargunes.wordpress.com/

und dann gibt es irgendwie und überhaupt und so noch einen weiteren blog, der vor kurzem das licht der virtuellen welt erblickt hat und sich einen eintrag in meiner bloglist verdient hat: irgendwie jüdisch. eine bloggerin aus berlin pankow schreibt und es ist lesenswert.

hier klicken: http://irgendwiejuedisch.blogspot.com/